Harisch Hotel Package

Exklusives Package: Die schönsten Hotels beim 1. Kitzbüheler Radmarathon genießen

Vier traumhafte Tage in einem der vier Harisch Hotels warten auf alle Teilnehmer des 1. Kitzbüheler Radmarathons am 5. Juli 2020. Als Bonus können Sie das Finale der Österreich Rundfahrt hautnah miterleben und bis zum Radmarathon zwei Tage später die Strecke erkunden oder auch die Seele baumeln zu lassen – inmitten einer der schönsten Radregionen der Alpen.

Um am Renntag die beste Leistung abrufen zu können, braucht es neben genügend Trainingskilometern vor allem guten Schlaf und gutes Essen die Tage davor. Noch dazu, wenn ein Bewerb, wie der 1. Kitzbüheler Radmarathon, über 216 Kilometer und 4.600 Höhenmeter führt! Die Organisatoren haben in Kooperation mit Kitzbühel Tourismus und den luxuriösen Harisch Hotels exklusive Mehrtages-Packages inklusive dem billigsten Startgeld geschnürt.

In Kitzbühel, der Sportstadt der Alpen, stehen über 300 Unterkünfte der unterschiedlichsten Kategorien zur Verfügung. In Kooperation mit vier exklusiven Harisch Hotels ist ab sofort ein Package für vier Übernächtigungen von Donnerstag bis Montag inklusive der niedrigsten Startgebühr für den 1. Kitzbüheler Radmarathon erhältlich. Ab 500 Euro pro Nacht kann dabei im Hotel Schwarzer Adler ****superior, im Hotel Goldener Greif ****, im LISI Family Hotel **** oder im Hotel Weisses Roessl ***** gebucht werden. Natürlich sind alle Wellness-Anlagen und reichhaltige Frühstücksbuffets inkludiert – am Renntag dem 5. Juli bereits ab 4:00 Uhr früh.

 

„Radtourismus  hat Billigimage schon lange abgelegt“

„Wir glauben fest an den Erfolg des Kitzbüheler Radmarathons und die Marke „Harisch Hotels“ passt von ihren Qualitätsansprüchen perfekt zum neuen Bewerb. Es ist eine neue, sehr hochwertige Sommerveranstaltung für Kitzbühel und diese möchten wir von Beginn an unterstützen“, begründet Dr. Christian Harisch die Beweggründe für sein Engagement. Er sieht vor allem den Radtourismus für ein sehr großes Thema, da „viele Gäste, die im Winter zum Skifahren nach Kitzbühel kommen, auch im Sommer sportlich aktiv; sehr oft beispielsweise im Bereich Radfahren. Der Radtourismus hat sein „Billigimage“ schon lange abgelegt und sich zu einem attraktiven Gästesegment für Hotels mit Qualitätsanspruch entwickelt.“

 

Package-Gewinnspiel via Facebook

Das Radsportwochenende in Kitzbühel verbindet den Breiten- und Spitzensport in unvergleichlicher Art und Weise. Am Freitag, den 3. Juli 2020, endet die letzte Etappe der 72. Österreich Rundfahrt am Kitzbüheler Horn und zwei Tage später sind nach dem Kampf um die Führungstrikots alle Hobbyfahrer gefordert. „Wir laden die Starter mit ihren Begleitpersonen zum großen Showdown um den Toursieg am 3. Juli ein. Dort hält auch die ehemalige Marathon-Spezialistin Nadja Prieling vor dem Tourfinale im Alpenhaus einen spannenden Vortrag. Zudem ist die Kitzbüheler Horn-Bahn an diesem Tag für alle Besucher gratis benützbar. Am Samstag laden wir die Teilnehmer zur Marathon-Messe in den Sportpark Kitzbühel ein, wo um 18:00 Uhr auch die Fahrerbesprechung beginnt. Und am Tag des Marathons können die Begleitpersonen erneut die Horn-Bahn kostenlos benützen, um ihre Liebsten ordentlich anzufeuern“, beschreibt Organisator Franz Steinberger. Und als besonderes Zuckerl unter allen Startern, die sich bereits angemeldet haben, wartet von März bis Juni je einmal im Monat ein Gewinnspiel des Harisch Hotelpackages für vier Übernächtigungen.

 

Radparadies um Kitzbühel

Der Radtourismus boomt in den Alpen, besonders in Kitzbühel. Hier hat der Tourismusverband wieder einen Pocket Guide mit allen nützlichen Infos für Rennradahrer, Mountainbiker oder E-Biker jeglichen Könnens aufgelegt. In dieser Saison gibt es 14 brandneue Strecken in allen Schwierigkeitsgraden mit einer Gesamtlänge von über 1.200 Kilometern und 18.000 Höhenmetern. Mit dabei ist natürlich auch das Kitzbüheler Horn mit einer Maximalsteigung von 22,3 Prozent! „Die Gegend um Kitzbühel und unser 1. Kitzübheler Radmarathon lassen keine Wünsche offen. Die 216 Kilometer lange Strecke führt nach Kitzbühel über den Paß Thurn in das Pinzgau, vorbei am Großvenediger über die Gerloser Bundesstraße ins Zillertal. Danach fahren die Hobbyfahrer über das Alpbachtal ins Tiroler Unterland über den Anstieg bei Brandenberg ins Brixental. In Kitzbühel angekommen geht es hinauf zum Alpenhaus, wo sie im Ziel das Flair der Österreich Rundfahrt miterleben können“, beschreibt Steinberger die Strecke.

Alle Informationen zu den Harisch Hotel Packages finden Sie hier!

 

Kontaktinformation Tourismusbüro Kitzbühel:

E-Mail: info@kitzbuehel.com

Tel.: +43 (0) 5356 66660